• Zurück zur Startseite
  • Schritt zurück innerhalb eines Showrooms
  • Darstellung aller interaktiven Showrooms
  • Darstellung aller externen Links zum aktuellen Thema
  • Hilfestellung zu den Steuerelementen

Auto der Zukunft

Raum betreten

Standortfaktor Zukunft

Raum betreten

Gründerkultur

Raum betreten

Wasserstoff

Raum betreten

Standortfaktor Zukunft

Standortfaktor Zukunft

  • Interaktiver Showroom
Weitere Infos: Standortfaktor Zukunft

Standortfaktor Zukunft

Den Strukturwandel meistert nur, wer auf die richtigen Instrumente setzt. Es geht um Sicherheit, Arbeitsplätze, Infrastruktur und natürlich ums Geld. Wir haben die Antworten.

Nur wer ausreichend Platz findet, siedelt sein Unternehmen bei uns an oder expandiert.

Mit dem „Masterplan Industrieflächen 2.0“ schaffen wir Platz – das größte Gewerbeerschließungsprogramm im Südwesten der Republik. Mit einem Gesamtvolumen von 65 Mio. Euro eröffnen wir Unternehmen echte Perspektiven.

Zur Sicherung saarländischer Unternehmen haben wir eine einzigartige Eigenkapitalbeteiligungsgesellschaft gegründet. Wir dürfen vorstellen: die Saarland EK (SEK).

Sie stellt künftig Beteiligungsmittel und Landesbürgschaften bereit – bis hin zu 200 Mio. Euro. Überall dort wo es kriselt oder systemrelevante Unternehmen in Schieflage geraten, kann die SEK eingreifen. Sie begleitet zeitlich begrenzt die Sanierung und unterstützt, bis eine Talsohle durchschritten ist - Mitspracherecht garantiert. Die SEK erhält Unternehmen, qualifizierte Belegschaften und damit Werte. Sie hilft auch in turbulenten Zeiten neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Wirtschaftlicher Strukturwandel betrifft auch immer Arbeitsplätze. Die Aufgabe der neuen Gesellschaft für Transformationsmanagement (Gets) ist es, gut qualifizierte Arbeitskräfte mit guten Arbeitsplätzen im Land zu besetzen

Und das bevor die Arbeitskräfte aus den ursprünglichen Unternehmen ausscheiden. Das verhindert Arbeitslosigkeit, bevor sie entsteht. Zugleich wird die Gesellschaft zukunftsweisende Lösungen für Unternehmen und Beschäftigte entwickeln, die aufgrund der Folgen des Strukturwandels oder der Corona-Pandemie neue unternehmerische oder berufliche Perspektiven suchen.

Beschäftigte von großen Unternehmen oder Mittelständler qualifizieren wir für die Jobs von morgen. Und mit guter Arbeit schützen wir vor Tarif- und Sozialdumping. Dafür machen wir das Saarland mit dem „Fairer-Lohn-Gesetz" zum Vorreiter für gute Arbeit und gerechte Löhne. Wer künftig öffentliche Aufträge ausführt, wird sich an die Bestimmungen des Tarifvertrags halten müssen – auch, wenn der Betrieb sonst nicht tarifgebunden ist.

Wer eine gute Zukunft will, der muss investieren. Das tun wir im Saarland entschlossen und weitsichtig.

Zum einem mit der „Gründungs- und Wachstumsfinanzierung – Saarland“, mit der wir die Investitionstätigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen ankurbeln. Zum andern mit unserer Investitions- und Regionalförderung zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit überregional tätiger Unternehmen über nicht rückzahlbare Zuschüsse – wir haben die Mittel, um aus Träumen und Ideen, fertige Hallen, Geschäfte und Jobs werden zu lassen. Mit uns an der Seite gelingen die Schaffung neuer und die Sicherung vorhandener Arbeitsplätze. Den Erfolgshunger bestehender und neuer Unternehmen stillen wir und geben Geld für die Zukunft.

Auch mit der Weiterentwicklung des Messe- und Kongressstandortes Saarbrücken mit einem Gesamtvolumen von 99 Million Euro sorgen wir dafür, unser Land stärker zu machen. Das wird ein echtes Schaufenster für die große Bandbreite unserer Wirtschaft.